Projekt "Demokratie erfahren - Mitbestimmung und Teilhabe ermöglichen"

Ein neues Projekt zur politischen Grundbildung ist gestartet. Darin wollen wir spannend und anschaulich über politische Strukturen und Prozesse informieren. Durch Workshops, Exkursionen, Austellungsbesuche, Diskussionen, Kontakte zu Politikern und Geflüchteten, usw. werden Sie besser verstehen, was in der Politik vor sich geht und was Sie tun können, um ihre eigenen Interessen und Bedürfnisse zu vertreten.

 

Projektleitung

Frau Doris Steiger

Telefon: 03984 2551

E-Mail


POBT1201 Workshop "Wählen gehen! Wie geht das? Wer entscheidet was?"

Beginn , Termin auf Anfrage, 08:30 - 12:30 Uhr
Kursgebühr entgeltfrei (aktuelles Entgelt)
Teilnehmerentgeltstaffelung
Dauer 1 x 5
Kursleitung Doris Steiger
Carsten Ablaß

In abgewandelter Form kann der Kurs nach Absprache mit Gruppen stattfinden!
Bitte melden Sie sich bei Frau Doris Steiger 03984 25 51

Kurs in Leichter Sprache! Der Kurs soll Mut machen zur Teilnahme an der Wahl. Lernen Sie, wie die Landtags-Wahl abläuft. Wie kann ich selbst wählen ?Was ist eine Erst-Stimme? Was ist eine Zweit-Stimme? Wen kann ich wählen? Wie finde ich meine Partei? Wir sortieren auch: Wer entscheidet denn was in Brandenburg? Was darf der Bürger-Meister? Was macht ein Minister-Präsident? Und was entscheiden unsere Volks- Vertreter?
In abgewandelter Form kann der Kurs nach Absprache mit Gruppen stattfinden!
Bitte melden Sie sich bei Frau Doris Steiger 03984 25 51

Kurs in Leichter Sprache! Der Kurs soll Mut machen zur Teilnahme an der Wahl. Lernen Sie, wie die Landtags-Wahl abläuft. Wie kann ich selbst wählen ?Was ist eine Erst-Stimme? Was ist eine Zweit-Stimme? Wen kann ich wählen? Wie finde ich meine Partei? Wir sortieren auch: Wer entscheidet denn was in Brandenburg? Was darf der Bürger-Meister? Was macht ein Minister-Präsident? Und was entscheiden unsere Volks- Vertreter?



Kursort

VHS B.1.01

Dargersdorfer Straße 16
17268 Templin

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.





Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS).