Pilgerweg Templin - Lychen – ca. 20 km

Start an der Sankt-Maria-Magdalena-Kirche in Templin. Wir gehen zur Mühlenstr. und biegen rechts ab. Nach der Brücke biegen wir in die Parkstr. links ab, überqueren die Röddeliner Str. und nehmen den Annenwalder Weg. Auf diesem Weg, der zu einer schönen Allee wird, verlassen wir die Stadt und gehen geradeaus für 3,1 km (ca. 45‘).
In einem kleinen Wald erreichen wir eine Kreuzung und biegen rechts ab. An den Gabelungen halten wir uns links und nach ca. 25‘ erreichen wir eine neue Kreuzung.
Wir gehen rechts (Schild Neu Placht 1 km).

In Neu Placht überqueren wir die Hauptstraße und folgen dem Weg geradeaus (Schild Alt Placht 2,4 km).
150 m. rechts an der Hauptstraße haben wir die Möglichkeit, in der Draisinen-Oase, etwas zu essen und zu trinken
(Mo Di Mi Fr 11:30-17 Uhr / Sa So 10-17 Uhr, geöffnet bis Ende Oktober)

Nach den Draisinen-Gleisen folgen wir dem Hauptweg links (roter Kreis). Wir laufen durch einen Mischwald, dann durch einen Kieferwald.
Nach ca. 45‘ erreichen wir in Alt Placht das Kirchlein im Grünen, ein beliebtes Ausflugsziel. Es lohnt sich, die offene Kirche zu besuchen.
Von Alt Placht brauchen wir noch ca. 2 Stunden bis zur Helenenkapelle.

Wir lassen die Kirche links zurück und nehmen den Sandweg Richtung Gandenitz.
An der Kreuzung nehmen wir die Asphaltstraße links (Sperrstange) und nach ca. 10‘ den Waldweg rechts (blaues Kreuz).
An der Waldkreuzung gehen wir links, wenig später verlassen wir den Waldweg und nehmen den absteigenden schmalen Weg links. Bald erreichen wir das Ufer vom Platkowsee.
Wir folgen weiter dem blauen Kreuz, erst am Ufer, dann am Hochufer. Kurz vor dem Ende des Sees steigt der Weg links ab und erreicht wieder das Ufer.
Kurz darauf erreichen wir die Brücke zwischen Platkow- und Zenssee.
Nach der Brücke gehen wir rechts und kurz darauf wieder rechts in den Fußweg direkt am südlichen Ufer vom Zenssee.

Nach dem Waldhotel finden wir eine steile Treppe, die zum hohen Ufer und zur Helenenkapelle führt. Die Kapelle, mit schönen Jugendstil-Fresken, ist von Mittwoch bis Sonntag, 9-15 Uhr, offen.
Danach können wir auf der ruhigen Straße Richtung Zentrum gehen oder uns für den schönen Weg am Ufer entscheiden.

Über die Brücke zwischen Lychener Stadtsee und Oberpfuhl erreichen wir Lychen Zentrum. Wir biegen links in die Vogelgesangstraße und bald sehen wir, rechts über uns, den beeindruckenden Giebelturm der St. Johannes Kirche.